Freitag, 23. November 2012

Die Liebe ist eine angenehme Wunde - Kapitel 57 - Ende

...ein süßes Gift, eine wohlschmeckende Bitterkeit, eine fröhliche Maske und ein sanfter Tod.



Madeleine fiebert dem Treffen mit ihrem ‚Vater‘ entgegen, das allerdings anders verläuft, als erhofft. Manchmal ist es besser, die Vergangenheit ruhen zu lassen.

In der Bucht von Cap Formentor will sie sich anschließend den Kopf freischwimmen, doch es soll anders kommen, denn nun greift das Schicksal noch mal dramatisch ein…



Gibt es ein Happyend mit einem ihrer ‚Schokobären‘?

Und was verschlägt ausgerechnet Hanno Streuber an diesen beschaulichen Ort?



Die Kapitel als epub-Download



Die Kapitel als mobi-Download für Ihren Kindle


Schokobär Kapitel 57 bis Ende

Freitag, 16. November 2012

Was du liebst, lass frei - Kapitel 54-56

 ...Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)

Während Madeleine auf Mallorca ihrem totgeglaubten Vater nachspürt,...


...schiebt Lars Anderson in Hamburg den Liebesblues und denkt sogar an Kündigung.

Aber sein Freund Enno überredet ihn zu einer kleinen Auszeit in dessen 'Ferienhäuschen' auf... Mallorca.




Die Kapitel als epub-Download

Die Kapitel als mobi-Download für Kindle
Schokobär Kapitel 54-56

Freitag, 9. November 2012

Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt - Kapitel 51-53

...der lasse sich begraben. (Goethe)



Nach dem Gespräch mit ihrer Tante, das mehr Fragen aufgeworfen als Antworten gegeben hat, nimmt Madeleine ihre Mutter ins Kreuzverhör und erfährt Ungeheuerliches...



Wild entschlossen, sich der Vergangenheit bis in den letzten Winkel zu stellen, reicht Madeleine Urlaub ein - was Hanno jedoch alles andere als begeistert aufnimmt...


Größere Kartenansicht



Die Kapitel im epub-Download

Die Kapitel im mobi-Download für den Kindle


Schokobär Kapitel 51-53

Freitag, 2. November 2012

Der Narr tut, was er nicht lassen kann - Kapitel 48-50

...der Weise lässt, was er nicht tun kann.

Pleiten, Pech und Pannen bestimmen Madeleines Leben.

Langsam reift in ihr die Erkenntnis, dass die Ursache möglicherweise in ihrer Kindheit liegen könnte. Den Schlüssel dafür scheint ausgerechnet Tante Gerda in der Hand zu halten.



Spontan macht sich Madeleine auf an die Elbchaussee, um der Vergangenheit 'todesmutig' in die hochmütigen Augen zu blicken...


Größere Kartenansicht


Download der Kapitel als epub-Dateien




Download der Kapitel als mobi-Dateien für Ihren Kindle


Der kastrierte Schokobär - Kapitel 48-50

Freitag, 26. Oktober 2012

Geliebt zu werden - Kapitel 45-47

..., kann eine Strafe sein. Nicht zu wissen, ob man geliebt wird, ist eine Folter.


So ergeht es Lars Anderson, der zur Verleihung des 'Golden Löwen' nach Cannes gereist ist. Dort trifft er auf seine Ex, die ihn in eine prekäre Lage bringt...







Zeitgleich erhält Madeleine in Hamburg endlich ihre so lang herbeigesehnte 'Chance' mit Hanno.


Größere Kartenansicht



Die Kapitel als epub-Download.



Die Kapitel als mobi-Download für Ihren Kindle.


Der kastrierte Schokobär - Kapitel 45-47

Freitag, 19. Oktober 2012

Das Glück ist das einzige - Kapitel 42-44

...was sich verdoppelt, wenn man es teilt.

Diese Erfahrung macht Madeleine jetzt. Ob man das allerding auch als ‚Glück‘ bezeichnen kann, ist  fraglich. Plötzlich sitzt sie nämlich zwischen zwei Stühlen – besser gesagt, zwischen zwei ‚Schokobären‘!

Und einer davon liegt schnarchend in ihrem Bett …

Cora leidet  indes weiter unter den unberechtigten Anschuldigungen ihres Chefs. Ein dummer Zufall bringt den wahren Schuldigen ans Licht. Das muß gefeiert werden!

Cora und Madeleine verbringen einen ausgelassenen Abend auf dem Kiez in der ‚Großen Freiheit‘, der für Frank Lüders jedoch dramatisch endet…


Größere Kartenansicht



Die Kapitel als epub-Download.



Die Kapitel als mobi-Download für Ihren Kindle.


Der kastrierte Schokobär - Kapitel 42-44

Freitag, 12. Oktober 2012

Wen die Götter strafen wollen - Kapitel 39-41

...dem erfüllen sie seine Wünsche!

Oder knallen ihm die harten Fakten um die Ohren, die ihn anschließend in eine tiefe Sinnkrise stürzen. So geschehen bei Hanno.

Wie konnte er sich nur derart täuschen?

Diese Frage liegt auch Madeleine quer über der Seele, als sie am Morgen ziemlich unsanft von ihrer rosaroten Wattebauschwolke  auf den (Holz-)Boden der Realität purzelt…


Größere Kartenansicht



Die Kapitel als epub-Download.



Die Kapitel als mobi-Download für Ihren Kindle.


Der kastrierte Schokobär - Kapitel 39-41

Freitag, 5. Oktober 2012

Die Liebe ist ein süße Bitterkeit - Kapitel 36-38


...so zumindest kommt es Madeleine vor. Der Abschiedskuß von Lars stürzt sie in ein wahres Gefühlschaos, während seine Verlobte in München auf die ‚Pirsch‘ geht…

In Hamburg weitet sich derweil der Ärger mit den vertauschten Masterbändern auch auf hithouse production aus.

Hanno beschäftigen allerdings ganz andere Dinge: Er ist spitz wie Nachbars Lumpi! Carlotta läßt ihn allerdings weiter an der langen Leine verhungern…


Größere Kartenansicht


Die Kapitel als epub-Download.




Die Kapitel als mobi-Download für Ihren Kindle.


Der kastrierte Schokobär - Kapitel 36-38

Freitag, 28. September 2012

Die Menschen stolpern nicht über Berge - Kapitel 30-35

 ...sondern über Maulwurfshügel. (Konfuzius)

Während Lars das Wochenende in München mit seiner Freundin ‚genießt‘, schlägt Madeleine in Hamburg die Zeit in einem Café tot.

Unvermittelt wird sie dort Zeuge eines Gesprächs am Nebentisch, dessen Inhalt zu einem späteren Zeitpunkt ihrer Freundin den Job retten soll…

Madeleines Mutter muß indes eine dicke Kröte verdauen – unvermutet bekommt sie in ihrem Friseursalon Besuch von ihrer Schwester Gerda, die sie mit einer unglaublichen Neuigkeit konfrontiert.


Größere Kartenansicht

Der Samen eines Zweifels ist gesät…

Für Madeleine hält das Schicksal allerdings einen kleinen Lichtstrahl bereit, der den längst überfälligen Wendepunkt in ihrem Leben einleitet…



Die Kapitel als .epub-Download.



Die Kapitel als .mobi-Download für Ihren Kindle.



Der kastrierte Schokobär - Kapitel 30-35

Freitag, 21. September 2012

Liebe und ein Bogen dürfen nicht zu lange gespannt sein - Kapitel 24-29


Madeleines Bogen ist mitsamt dem Pfeil, der punktgenau auf Hannos Herz zielt, bis zum Zerreißen gespannt. Sie weiß nicht, daß er schon wieder auf Freiersfüßen wandelt, während sie sich nach ihm verzehrt und auf die Erfüllung ihres innersten Wunsches hofft…

Im ‚Café Leinpfad‘ schüttet sie ihrer Freundin bei Milchkaffee und Kuchen das Herz aus, aber Cora ist nur mit halben Ohr bei der Sache, liegt ihr noch der Ärger mit den vertauschten Masterbändern quer im Magen. Wie konnte ihr das nur passieren?

Derweil hat ihr Chef Lars Anderson per Flieger ins wohlverdiente Wochenende nach München zu seiner Verlobten abgehoben.

Allerdings gestaltet sich das geplante Liebes-Wochenende für Lars als wahrer Horrortrip...


Größere Kartenansicht



Die Kapitel als .ePub-Datei zum Download für z.B. iBooks.



Die Kapitel al .mobi-Datei zum Download für Kindle.



Der kastrierte Schokobär - Kapitel 24-29

Freitag, 14. September 2012

Nur der frühe Vogel fängt einen Wurm - Kapitel 18-23

... oder spinnt eine Intrige wie Frank Lüders, der früh morgens das Büro von Cora aufsucht, um dort herumzuschnüffeln. Er verfolgt einen Plan, wie er seinem DJ-Freund endlich wieder einen Job zuschustern und gleichzeitig Hanno Streuber beim neuen Produktionsauftrag noch ausbooten kann.

Madeleine hingegen erlebt gleich zwei unangenehme Überraschungen, die das Rad ihres Lebens sowohl beruflich als auch privat in eine völlig andere Richtung als gedacht rollen läßt. Nur das ist ihr zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar…

Hanno fiebert indes seinem ersten Date mit dem 'Zauberwesen' aus der Strandperle entgegen. Ob sich an dessen Ende jedoch der 'magische Moment' einstellt, auf den er hofft?


Größere Kartenansicht



Die Kapitel als .ePub-Datei für z.B. iBooks.



Die Kapitel als .mobi-Datei für Kindle.



Der kastrierte Schokobär - Kapitel 18-23

Freitag, 7. September 2012

Die Liebe blendet und bezaubert - Kapitel 12-17


Madeleines Obstthekenflirt entpuppte sich als ihr neuer Nachbar, den sie jetzt nicht nur ständig im Supermarkt und Treppenhaus, sondern auch bei ihrer Jog­ging­tour im Hayns Park trifft. Da sie ihm seinen Dauer­krach längst nicht ver­ziehen hat, ver­bittet sie sich seine ungebetene Begleitung…

… dummerweise läuft man sich beim anschließenden Einkauf auf dem Isemarkt wieder über den Weg...

Freundin Cora fiebert indes nervös dem ersten Arbeitstag ihres neuen Chefs entgegen. Wird sie mit ihm gut zusammenarbeiten oder ist der auch so ein verkokster Fiesling, wie sein Vorgänger?

Auch Coras haßgeliebter Kollege Frank Lüders ist auf den neuen Creative-Direc­tor gespannt wie ein Flitzbogen. Er will unbedingt einen guten Eindruck auf ihn machen, damit seine kleinen Deals, die er nebenbei noch so laufen hat, weitergehen können.

Also jede Menge Konfliktstoff für die heutigen Kapitel...


Die Kapitel als .epub-Datei
für ePub-Reader Apps


Die Kapitel als .mobi-Datei
für Kindle Reader und Kindle App


Der kastriere Schokobär - Kapitel 12-17

Freitag, 31. August 2012

Liebe ist eine Krankheit, die man haben will - Kapitel 6-11


Madeleines Krankheit hat einen Namen - Hanno Streuber! 

Mit Engelszungen redet ihr die vernunftgesteuerte Cora ins Gewissen. Aber wenn das Herz nun mal durch die rosa¬rote Brille schielt, ist der Verstand ‚out of order‘ und jeder noch so gutgemeinte Ratschlag perlt an Madeleine ab.

Da greift das Schicksal ein.

Bei ihrem Samstagseinkauf in Eppendorf hat sie im Supermarkt an der Obsttheke eine ‚Begegnung der dritten Art‘…

Welche nachhaltige Wirkung diese kleine Begebenheit auf Madeleines Leben haben wird -  mehr dazu, später.

Zunächst läßt sie sich weiter von ihrem Boß ausnutzen – und fühlt sich auch noch gut dabei…

Wäre da nicht dieser lärmende Nachbar über ihr, der nun jeden Abend, wenn sie nach Hause kommt, bohrt und hämmert! Schließlich reißt ihr der Geduldsfaden und sie klingelt an seiner Tür.

Auf das, was sie nun erlebt, ist sie allerdings nicht gefaßt!


Die Kapitel als .epub-Datei
für ePub-Reader Apps



Die Kapitel als .mobi-Datei
für Kindle Reader und Kindle App

Donnerstag, 2. August 2012

Hallo, Ladies!

Stellt ihr euch auch gerade mal wieder die berühmte Frage, wie viele Frösche man ei­gentlich küssen muß, bis endlich der sagenumwobene Prinz zum Vor­schein kommt?

Dann teilt ihr dieses Schicksal mit Madeleine Brennike, Protagonistin meines Ro­mans „Der kastrierte Schokobär“ – einer Liebeskomödie, die über­wiegend in der Stadt mit dem ‚Tor zur Welt‘ spielt!

Wenn ihr Lust habt, begleitet Madeleine von Fallstrick zu Fallstrick auf ihrer Suche nach ‚Mr. Right‘ und erfahrt, wel­che Rolle dabei u.a. ihr neuer Boß Hanno Streuber spielt, der Chef eines kleinen Ham­burger Ton­studios ist.

Ich werde den Roman hier in meinem Blog kapitelweise veröffentlichen. Für euch kostenlos zum Schmökern an hoffentlich sonnigen Wochenenden.

Die ersten fünf Kapitel könnt ihr schon jetzt hier lesen oder auch herunterladen, die weiteren dann wöchentlich ab dem 31. August 2012. Ich habe den Text so formatiert, dass ihr ihn bequem papierlos auf einem dieser Geräte genießen könnt.

Ich hoffe, die Geschichte macht euch Spaß.

Liebe Grüße von eurer

Nika Sas
Der kastrierte Schokobär

Wer den Text lieber als epub-Buch lesen möchte, kann ihn hier herunterladen. Auf iPhone/iPad könnt ihr dafür zum Beispiel den iBooks Reader nutzen.


Und Freundinnen des Kindle Reader können den Text als mobi-Buch hier herunterladen. Die Datei lässt sich auch mit der Kindle Reader App auf einem iPhone/iPad öffnen.

PS: Wenn Ihr mögt, sagt mir doch einfach eure Meinung zu meinem Text und zu diesem Veröffentlichungsprojekt. Das ist ganz einfach, in dem ihr hier unten auf den Kommentare-Link klickt (auch wenn da noch stehen sollte "keine Kommentare" ;-)